effektiver allesputzer

IMG_2398

Hebt die leeren Sprühflaschen aus Plastik auf! Ihr werdet sie wieder brauchen! Ich habe mir zum Beispiel einen tollen Sprühreiniger gemixt, der prima für Glasflächen geeignet ist. Er reinigt streifenfrei Spiegel, Fenster und die Duschabtrennung. Aber auch der Herd lässt sich damit sehr gut putzen.

Und das funktioniert so:

2 EL Spüli

3 EL Essig(essenz) – oder Essigreiniger, wer noch Reste verbrauchen muss

Den Rest der Flasche mit Wasser füllen, schütteln, fertig!

Probiert es aus, ich bin gespannt auf eure Meinung!

Advertisements

14 Gedanken zu “effektiver allesputzer

  1. Ja, habe ich.
    Ich bin nur leicht irrtiert, weil in dem Rezept steht 2 EL Spüli, aber wenn man das nicht im Vorfeld selbst gemacht hat, oder keine Putzmittelreste hat, was nimmt man dann?

  2. Essig greift angeblich die Armaturen an. Ich löse Zitronensäure auf und fülle es mit Wasser auf. Anschließend noch ein Spritzer Spüli dazu – fertig ist der Badreiniger. Das Spüli ist eigentlich nur dafür da, dass beim Sprühen ein leichter Schaum entsteht und der Reiniger nicht so schnell an den Fliesen oder der Duschabtrennung runterläuft.
    Experimentieren macht Spaß!
    LG Kerstin

  3. Hallo Frau Schubert,
    ich bin seit anfang des Jahres dabei mein Leben minimalistischer, plastikfrei und ohne Chemie zu leben. Ich finde es gut, dass Sie auf Großpackungen zurückgreifen um mehr Platik zu sparen, aber das Putzmittel ist auch nicht gut. Oft sind in Putzmittel oder auch Waschmittel Substanzen enthalten, die von der Kläranlage nicht aufbereitet werden kann. Das heißt dann, dass diese Substanzen in unser Trinkwasser gelangen. Ich bin dafür, dass man auch ohne Putzmittel putzen kann. Ich putze nur trocken alle paar Wochen mal. Das spart auch viel Zeit. Es muss ja auch nicht immer alles so blitzeblank sauber sein. Wenn ich putze, dann mache ich das nur mit Essig oder auch Natron. Denn Essig wirkt auch antibakteriell. Und ich muss sagen, dass man ohne Chemie und ohne einen Drogeriemarkt (was auch wieder Zeit spart) sehr gut zu recht kommt.
    LG Jennifer

  4. Hallo Sandra, ich bin durch „Unkraut“ auf den Blog aufmerksam geworden und habe schon viele Anregungen bekommen – Danke dafür.

    Mein Putzmittel besteht aus 2 Teilen Wodka (ja!) und 3 Teilen Wasser in einer Sprühflasche. Wenns fettig wird, nehme ich Waschsoda oder mein selbstgemachtes Flüssigwaschmittel (besteht aus Waschsoda, Kernseife und Wasser). Liebe Grüsse

  5. Hallo,
    ich wollte mal fragen, ob Sie auch Alternativen zu Klarspüler kennen.
    Eignet sich da Essig in die Spülmaschine zu geben, aber riecht dann nicht ganz so doll.
    Kann man anstatt Entkalker für die Waschmaschine auch Zitronensäure nehmen oder gibt es andere Ideen?

    1. Hallo Lena, ich habe es mal ganz ohne Klarspüler versucht. Das war eine Woche lang super, dann würden die Gläser trüb. Habe noch keine Alternative. Bei der Waschmaschine geht Soda oder Salz im Weichspülerfach.
      Liebe Grüße
      Frau Schubert

      1. Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort! Und auch ein ganz großes Dankeschön für die wunderbare webside – hat mich schon Vieles inspiriert!!
        Alles Liebe, Lena ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s