fragen über fragen

Ich bekomme wahnsinnig viel Feedback. Das freut mich sehr! Viele Leser Löchern mich mit Fragen zum Plastikverzicht und dem plastikfreien Einkauf. Kürzlich erhielt ich Post von Carolin. Sie ist 18 (!) und hat mich schwer beeindruckt. Denn sie macht sich richtig Gedanken zum nachhaltigen Leben. Gerne habe ich ihre Fragen beantwortet. Aber vielleicht hat noch jemand gute Tipps für sie.

Hier ist unser Mailverkehr. Ich gebe zu, meine Beiträge sind sonst kürzer. Aber das Lesen lohnt sich!

Hallo Frau Schubert,

Nachdem ich die letzte Dreiviertelstunde damit zugebracht habe ihren/deinen Blog zu durchstöbern dachte ich es könnte nicht schaden mal eine nette Mail zu verschicken.

Ich (18) habe nach dem Lesen eines Infoheftes zum Thema Plastik, viel Internetrecherche und einer schon länger vorhandenen Abscheu gegen bestimmte Arten von Plastik auch endgültig die Nase voll davon,

und möchte deshalb versuchen zumindest die Anschaffung neuer Plastikprodukte soweit es geht zu verringern wenn nicht ganz zu vermeiden.

Schon während der Recherchen ist mir bewusst geworden dass ein vollkommen Plastikfreies Leben nicht mehr möglich ist aber ich bin überzeugt dass sehr viele Sachen ersetzt werden können, wie dein/ihr Blog ja beweist.

Ich werde nicht versuchen mein Komplettes Plastik los zu werden (ohne Computer, einige Marker u.s.w geht es nicht) da dies ja nur eine erneute Müllproduktion bedeuten würde, dessen Vermeidung aber mein Hauptgrund für den Wunsch nach Plastikfreiheit ist.

Da ich erst vor einigen Tagen beschlossen habe Umweltfreundlicher zu handeln und verantwortungsvoller mit Ressourcen umzugehen, habe ich bisher erst ein paar Dinge ersetzen können.

Einige bereiten mir aber besonders Probleme (Das Ersetzen davon habe ich daher auf später verschoben), deshalb möchte ich dich/sie hier wegen Alternativen um Rat bitten.

Für Folgende Dinge habe ich bisher noch keinen dauerhaften Ersatz gefunden:

  • Hygieneartikel (also Slip Einlagen, Tampons und co.)
  • Zahnpasta (bzw. dieses Pulverzeug ist mir nicht ganz geheuer)
  • Haarfarbe (Ich färbe seit Jahren meine Haare rot und kann & möchte darauf nicht verzichten. Suche nach Farbe in Plastikfreier Verpackung/ Naturfarbe oder Ähnlichem)
  • Textmarker (Notwendig für die Schule )
  • Rasierer
  • Deo
  • Schokolade

Vermutlich wird diese Liste noch wachsen aber das sind bisher die Haupt- Problemprodukte.

Antwort: 

Liebe Carolin,
vielen Dank für Deine Email. Und danke für das Feedback zu meinem Blog. Ich gebe mir große Mühe Ersatz zu finden und Tipps zu geben, die im Alltag leicht umzusetzen sind.

Gerne gebe ich Dir Antworten auf Deine Fragen – sofern mir das möglich ist.

Hygieneartikel (also Slip Einlagen, Tampons und co.) –

Es gibt tatsächlich Slipeinlagen und Tampons aus Stoff, die waschbar sind. Ich habe sie allerdings noch nicht getestet und kann mir das – zumindest bei Tampons auch nicht vorstellen. Slipeinlagen schon eher.

Infos hier:

http://www.blumenkinder.eu/shop/Monatshygiene/Schwaemmchen-und-Naturtampons:::14_52.html?MODsid=bdb8b6c8e245a86c60c1aae6f0a50ae2

http://www.bloodmilla.de/?gclid=CjwKEAiA28ilBRCy5cXrgtfTxTISJABgX7E2L7j-bFh8_w4Eu1rtclA7T9de3vrd1BYmToahRsdk3xoCsivw_wcB

Zahnpasta (bzw. dieses Pulverzeug ist mir nicht ganz geheuer)

Das Pulverzeug ist super! Aber es gibt auch Alternativen. Ich habe soeben Zahnputztabs getestet. Die schmecken schon eher nach Zahnpasta. Du musst sie zuerst zerkauen und dann die Zähne putzen. gibt´s bei monomeer.de. Ein Beitrag dazu folgt bald auf meinem Blog.

Haarfarbe (Ich färbe seit Jahren meine Haare rot und kann & möchte darauf nicht verzichten. Suche nach Farbe in Plastikfreier Verpackung/ Naturfarbe oder Ähnlichem)

Es gibt Naturfarben, die dem Körper nicht schaden. Z.B. von Logona. Ist halt etwas teurer. Die Farbe kommt in einer Tube.

Textmarker (Notwendig für die Schule )

Plastikfrei gibt´s da nicht. Aber es gibt eine ökologisch sinnvollere Variante.

http://www.memo.de/Textmarker/Schreibgeraete-und-Stifte/Bueroartikel.memo?groupId=1782&page=group.jsp

Rasierer

Da müsstest Du auf einen Rasierhobel für Männer umsteigen. Das ist ein Nassrasierer, den unsere Väter und Großväter schon benutzt haben. Mit ganz normalen Rasierklingen. Den Rasierer sowie das Zubehör gibt es komplett plastikfrei.

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Rasierhobel&rh=i%3Aaps%2Ck%3ARasierhobel

Deo

Mein aktueller Favorit kommt in einer Papierverpackung und ist gut wirksam.

http://www.monomeer.de/

Schokolade

Schokolade kommt ja oft ohne Plastikverpackung aus. Dafür ist sie aber in Alufolie gewickelt. Gepa hat jetzt eine Folie entwickelt, die angeblich abbaubar ist. Mehr dazu findest Du in meinem Blog. Ich kaufe fairtrade-Schokolade – aber mit Alufolie… Eine ganz tolle gibt´s bei Rewe.

Advertisements

17 Gedanken zu “fragen über fragen

  1. Statt Tampons gibt es Mooncups oder Divacups, kleine Schälchen aus Silikon, die man vaginal einsetzt und dann ausleeren und wiederverwenden kann. Ich hab keine Erfahrungen damit, aber viele schwören drauf. Recherchier mal im Netz.

      1. Also den Mooncup hab ich auch schon ein paar Jahre, bestimmt, seit 3 Jahren oder so und das klappt wunderbar :-)
        Weiter so!
        Lg Chrissi

  2. Bin auch total begeistert von mensturationstassen. Hierzu gibt es z.b. Auf Facebook eine Gruppe die ich auch sehr empfehlen kann (. Für diejenigen die bei fb sind), man kann nur als Frau beitreten und sie ist nicht öffentlich. Auch gibt es hierzu noch zwei super Seiten wie ich finde. Schaut sie doch an und bildet euch eure eigene Meinung darüber.
    http://www.afriska.ch/menstruationstassen.html
    http://www.ladyways.de
    Finde deinen Blog im Übrigen auch ganz toll.
    Liebe Grüße aus franken
    Katha

  3. Zahnpasta gibt es von Weleda in Metall-Tuben mit Plastikdeckel. Aber immerhin.

    Deo kann man super gut selber machen Rezept z.B. auf meinem Blog.

    Binden gibt es aus Stoff, funktioniert sehr gut, kann man auch selbt nähen.

    Menstruationstasse aus Silikon ist eine gute Alternative zu Tampons.

    Haare kann man mit Hennapulver färben, das man selbst anrührt. Macht meine Tochter z.B. geht sehr einfach und färbt wunderschön!

    Wenn man auf konventionelle Rasierer nicht verzichten will kann man zumindest einen mit austauschbaren Köpfen verwenden. Die Rasierhobel ist nicht für jede Körperstelle so gut geeignet.

    Bei Schokolade ist es vor allem wichtig auch auf fairtrade zu achten! Fairtrade-Schoko wird selten in Plastik verpackt, manchmal wird auch Bioplastik oder Cellophan (was nur ähnlich aussieht wie Plastik) verwendet.

    lg
    Maria

  4. Als Alternative zu einem normalen Textmarker sind diese vllt eine Option: http://www.memo.de/edding-Textmarker-ecoline/edding-Serie-ecoline/Schreibgeraete-und-Stifte/Bueroartikel.memo?groupId=16031&page=group.jsp
    „Schaft und Kappe dieser innovativen Textmarker mit origineller Holzoptik sind zu mindestens 90 % aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt, das Mundstück besteht zu mindestens 97 % aus Recyclingmaterial – so werden wertvolle Ressourcen geschont! “
    Liebe Grüße,
    Melanie

  5. Ich habe gestern im Bioladen Slipeinlagen und Tampons aus Baumwolle plastikfrei (stand extra auf der Verpackung) entdeckt. Aber ich schwöre ja auf Menstruationstassen ;)

    Zwei Schokihersteller, die Produkte ohne Plastik im Angebot haben: Zotter (teilweise) und Lovechock – beides in jedem Bioladen zu finden.

  6. Ich kann die Naturhaarfarben von Sante empfehlen, kosten unter 10 € und gibt es in fast jedem Supermarkt. Ist ein Pulver, das man mit heissem Wasser oder Tee oder auch Rotwein vermischen kann. Ist in einer Pappschachtel verpackt, lediglich die Haube und die Handschuhe sind aus Plastik.

  7. Neon-Buntstifte kenne ich auch als Textmarker, und wegen der
    Hygiene-Artikel: Levathiner-Schwämmchen!
    Zur Zahnpasta: Da gibt es sehr viele Rezepte zum Selbermachen mit und ohne Natron, mit und ohne Kokosöl -einfach mal googlen. Und zuletzt:
    Das Deo! Da gibt es doch sehr viele in Glasflasche (mit Plastiksprühaufsatz okeee). Es gibt aber auch festes Deo -zum Selbermachen oder auch von Lush (haben die das noch?).

  8. Zur Schokolade, kann man auch offen in einigen confiserien kaufen. Man bringt einfach seine eigene Pachung mit.
    Und zum Zähneputzen benutz ich die Tabs vom lush. Die gibt es verschiedenen Geschmacksrichtungen. ajona ist ja auch noch so ne alte Zahnpasta in Alu, aber das schmeißt man ja auch wieder weg. Ist aber natürlich kein Plastik.
    Auch das Deo von lush finde ich toll.

    Lg kerstin

  9. Ein wirklich toller Blog !!!
    Ein Deo-Alternative sind die “ Wolkenseifen-Deos“. Das ist ein Deo in fester Creme Konsistenz und befindet sich in sehr hübschen Metalldosen. Kann man im Internet bestellen.

  10. Es gibt die Levantiner Schwämmchen, ein natürlich gewachsener Schwamm, den man in der „Regel“ einsetzt. Sie sind wieder verwendbar. Silikon Cups, wieder ein industriell hergestelltes Produkt kommt mir weder in den Einkaufswagen noch in meinen Körper.

    Die gebrauchsfertige Logona Color Creme in der Tube lässt sich leicht anwenden, ohne bekannte „Erd-Pampe“ im Haar haben zu müssen.

    Textmarker gibt es auch als Buntstift! Mit den dicken Buntstiften lässt sich schön markieren und man ist nicht so lange drüber wie mit dünnen.

  11. hallo
    ich färbe meine haare mit henna das kaufe ich im türkischen gemüse laden (pappschachtel) das ist zwar pampe aber ich mag das weil es ein natürstoff ist und ich weiss was drin ist fertig paste ist für mich nicht nötig.
    diese schwämmchen habe ich auch probiert sie sind super für mich obwohl ich schon gehört habe das andere frauen das verfahren der einführung ohne faden eklig finden. die ladycups sind in amerika sehr verbreitet und sollen sogar beim sport gut funktionieren.
    ich epiliere meine beine das gerät ist zwar auch aus platik aber ich habe es schon über 5 jahre. und für den rest nehme och langhaar schneider der ist auch aus plastik aber hält auch schon eon paar jahre.

    deo selber machen klappt super da kannste einfach mal ne rezeptsuche bei google machen. das gilt auch für dusch gel seife haar schampoo (da hab ich leider noch keine geeignete variante gefunden und kaufe bei lush obwohl es zu sehr riecht ..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s