anfangen: seife statt duschgel

Eines ist klar: Die Umstellung auf ein plastikfreies Leben erfordert Mut und Geduld – UND Disziplin. Aber sie soll auch Spaß machen. Deshalb: Nicht zu viel auf einmal vornehmen und einen Schritt nach dem anderen machen.

Hier nochmal die Tipps 1-3:

  1. Getränke in Glasflaschen kaufen
  2. Zu Milch und Joghurt in Glasbehältern greifen
  3. Einkaufskorb oder Jutetaschen mitnehmen statt Plastiktüten an der Kasse nehmen

Weiter geht´s im Bad:

IMG_1103

Auf Duschgels und Badezusätze in Plastikflaschen verzichten! Restbestände einfach aufbrauchen, aus den Verpackungen was schönes basteln und dann auf Seife und natürliche Badezusätze umsteigen. Zum Beispiel Milch und Olivenöl – das ist toll für die Haut!

Männer können sich die Haare ruhig mit Seife waschen. Frauen mit langen Haaren müssen Ersatz fürs Shampoo finden. Da tue ich mir auch noch schwer. Ich will mir nun eine Haarseife besorgen. Spülung benutze ich nicht mehr. Mein Friseur sagt, die beschwere das Haar nur mit Silikonen. Ab und zu eine Kur reiche aus.

 

Advertisements

7 Gedanken zu “anfangen: seife statt duschgel

  1. Ich verwende zwar Shampoo in Plastikflaschen – verdünne dies aber sehr stark. Dadurch fetten die haare auch weniger, das heißt ich brauch sie mir nur ungefär alle 2 Wochen waschen. Dann hab ich ein super Shampoo gefunden, was kaum agressive tenside hat, und Silikonfrei ist (Silikone sind quasi eine Plastikschicht ums Haar, welche den Abfluss hinuntergespült wird, danke aber nein danke :’D )
    Und meine Kopfhaut mit meinen Haaren war noch nie so zufrieden, wie jetzt. ^^ Nichtmal bei meinem Ausflug zur Seife. Ich würde locker über ein Jahr mit einer Shampooflasche auskommen, wenn nicht sogar noch länger, würde meine Mama sich nicht auch mit dem Shampoo die Haare waschen, und das normal dosieren xD

    Liebe Grüße, die Sai (die bald auch einen Blog aufmacht übers Vegetarische, möglichst Plastikfreie Leben. :D )

  2. Hallo,

    Erfahrungen mit Haarseife würden mich echt sehr interessieren, meine sind nämlich eher suboptimal verlaufen bisher. Aber der Gedanke statt vieler kleiner plastikfläschen nur 1-2. Seifen im Regal zu haben, finde ich klasse. Daher bleib ich dran…
    Lg

  3. Die Tipps 1-3 habe ich (29 Jahre) schon von meiner Mutter gelernt und wende sie auch fleißig an.
    Auch wenn es auf dem Land manchmal schwierig ist, wenn man vergessen hat einzukaufen, dann noch Milch in der Flasche oder unverpacktes Gemüse zu erhalten…
    Aber wir bemühen uns und ich versuche auch immer mehr zu ersetzten.

    LG und danke für die tollen Ideen hier!

  4. Huhu, ich wasche mir meine Haare seit über einem Jahr mit Seife (Dove oder Nivea) da mich die vielen Plastikflaschen in der Dusche extrem genervt haben ( Shampoo, Spülung, Duschgel, Duschgel für den Mann und womöglich noch ein Haarwaschmittel für den Mann). Jetzt haben wir ein Seifenstück für uns beide für Körper und Haar, und das Rasieren geht auch viel besser, wenn man sich vorher mit Seife einseift. Das kleine Seifenstück erspart somit auch noch Rasiergel. Was bei langem Haar nur wichtig ist, ist die saure Rinse im Anschluss anstelle der Spülung. Dafür fülle ich einen Literbehälter (mein letztes Tupperteil) mit KALTEM Wasser und gebe 1-2 Esslöffel Apfelessig zu. Zuerst tauche ich meine Haare kopfüber in den Behälter und schütte dann langsam die saure Rinse über die Haare. Keine Angst, der Essiggeruch verschwindet völlig wenn die Haare getrocknet sind. Probier das mal aus, ist sehr viel besser als Spülung, sogar meine Friseurin sagte meine Haare sehen viel gesünder aus. (Ihr hab ich aber nicht verraten mit was ich wasche:-))
    Demnächst möchte ich aber meine eigene Seife Sieden um genau zu entscheiden was drin ist.
    LG Sabrina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s