wie ersetze ich…

Tupper und Co?

Nachdem ich drei große Schubladen in der Küche von Plastikdosen befreit habe, sind (schon vor einiger Zeit) neue Aufbewahrungsgefäße eingezogen. Aber: Sie füllen nicht mehr drei Schubladen, sondern EINE! Und siehe da, das reicht völlig aus!

IMG_0711Ich habe mich für Dosen von Glasslock entschieden. Das Glasgefäß ist sogar Backofenfest. Der Deckel ist aus BPA-freiem Kunststoff und somit unbedenklich. Sie sind zwar ein bisschen schwer, dafür aber stabil und toll zu reinigen.

 

 

Eigentlich sind diese Sets ziemlich teuer, ich habe sie aber günstig bei einem ebay-Händler erstanden – natürlich neu. Ich besitze nun acht Dosen in verschiedenen Größen und habe dafür keine 25 Euro ausgegeben.

Advertisements

3 Gedanken zu “wie ersetze ich…

  1. Hallo
    Das verstehe ich nicht so genau, die Decken sind doch aus Plastik und das ist doch sehr schlecht für die Umwelt weil nicht verrotbar, oder?

  2. Ich finde deine neuen Glasboxen mit Plastikdeckel sind keine gute Alternative. Meine Alternative lautet: Behälter aus Edelstahl. Ich habe nämlich auch umgestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s