vortrag: der naturkreislauf – störfaktor Kunststoff

Abfallberater Wolfgang Aull vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Haßberge erklärt, welche Gefahren der Umwelt durch Plastik drohen.

Hier die Informationen des Veranstalters VHS:

vhsUrsprünglich von der Natur eingerichtet, war es ein perfekter Kreislauf: Für jeden Abfall gab es einen Verwertungsweg. Anhand einer optimal aufeinander abgestimmten Nahrungskette konnten alle Stoffe, die als „Abfall“ anfielen, einer weiteren Nutzung zugeführt werden. Dieser Kreislauf wird durchbrochen durch das „Nahrungsangebot Kunststoff“, welches von vielen Tieren angenommen wird und verheerende Auswirkungen zur Folge hat. In dem Vortrag werden die Zusammenhänge erläutert zwischen unserem Konsumverhalten und der schleichenden Vergiftung, die durch unsachgemäßen Umgang mit dem Abfall „Kunststoff“ unsere Nahrungskette nachhaltig zu beeinträchtigen droht. Eine Führung durch das Koppitz-Gelände rundet das Thema ab. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zur Diskussion.
In Kooperation mit der Abfallwirtschaft des Landkreises Haßberge und der vhs Knetzgau.
Treffpunkt: Fa. Koppitz-Entsorgungs GmbH, Klingenstraße 8, Knetzgau
(vor dem Betriebstor Eingang Klingenstr. 8 – NICHT über Eingang Betriebsgelände!) Es ist nicht gestattet, das Betriebsgelände unbeaufsichtigt zu betreten!
Achtung: Die Teilnehmer müssen feste Schuhe tragen.
Dozent(en): Abfallwirtschaftsbetrieb
Veranstaltungsort: Knetzgau / Treffpunkt: Fa. Koppitz-Entsorgungs GmbH, Klingenstr. 8
Veranstaltungstag(e): Donnerstag
Termin: Do. 10.04.2014
Dauer: 1x
Uhrzeit: 14:30 – 16:30
Kosten: 0,00 €
Max. Teilnehmeranzahl: 20

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s