plastikdosen im überfluss

Wer seine Plastikbestände durchforstet wird feststellen: Wir besitzen viel mehr, als wir brauchen!

IMG_0018Hier ist nur eine (!) meiner Schubladen, in der sich Frischhaltedosen aus Plastik befinden. Die sind zwar super, da sie 1. dicht halten und 2. den Inhalt lange frisch halten, trotzdem müssen sie gehen, da mir der Hersteller auf meine Frage, ob er garantieren kann, dass sich darin weder Weichmacher noch giftige Farbstoffe befinden, keine Antwort geliefert hat.

Für die gefühlt 75 Plastikdosen habe ich bereits adäquaten Ersatz gefunden: Glasslock. Das sind Glasbehälter, zwar mit Plastikdeckel, der ist jedoch garantiert BPA-frei. Die Behälter sind ganz schön teuer. Ich habe jedoch bei ebay ein Schnäppchen gemacht. Unsere vielen Dosen werden nun durch acht (!) Frischebehälter aus Glas ersetzt.

Die „alten“ suchen dann auf ebay einen neuen Besitzer. Das Geld wird für weitere plastikfreie Anschaffungen hergenommen!

Advertisements

Ein Gedanke zu “plastikdosen im überfluss

  1. Bei der Umstellung auf ein plastikfreies Leben, ging es uns auch um den gesundheitlichen Aspekt der bei dir -wie ich heraus zu hören glaube- ebenfalls überwiegt.

    Selbst wenn Produkte BPA-frei sind, ist zu beachten, dass wir nicht wissen welche Stoffe stattdessen eingearbeitet werden und ob diese denn weniger gesundheitsschädlich sind als BPA.

    Prinzipiell finde ich Glasslock super, wir haben es dennoch als Option ausgeschlossen.
    Brotdosen aus Holz oder Bambus (wird mittlerweile auch spülmaschinenfest angeboten) sind imo bessere Alternativen. Alles was in der Kantine aufgewärmt werden soll, führen wir in alten, ausgespülten Gurken- oder Joghurtgläsern mit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s